Nachrichten

Auswahl
 

Vorstand im Amt bestätigt

„Ich bedanke mich für die letzten zwei Jahre - wir haben viel geschafft“, erklärte der Vorsitzende Jannis Gaus in seinem Bericht vor dem Wahlgang. „Wir werden in diesem Jahr die dritte Ausgabe des Ortsgesprächs an alle Haushalte verteilen und sind gut auf die Kommunalwahlen vorbereitet.“ mehr...

 
 

Vorstand im Amt bestätigt

„Ich bedanke mich für die letzten zwei Jahre - wir haben viel geschafft“, erklärte der Vorsitzende Jannis Gaus in seinem Bericht vor dem Wahlgang. „Wir werden in diesem Jahr die dritte Ausgabe des Ortsgesprächs an alle Haushalte verteilen und sind gut auf die Kommunalwahlen vorbereitet.“ mehr...

 
Bohlweg
 

Der neue Bohlweg war nur der Anfang

Auftakt für das größte Straßensanierungsprogramm in Isenbüttels Geschichte
Das größte Straßensanierungsprogramm in der Isenbütteler Geschichte hat begonnen: Als erstes wurde der Bohlweg erneuert. Rund 400.000 Euro wurden von der Gemeinde ausgegeben – „ganz genau so, wie wir es geplant hatten“, freut sich Bürgermeister Peter Zimmermann (SPD). mehr...

 
Kleiderkammer
 

Wo sind freie Wohnungen?

Integration Der Flüchtlinge gelingt nur mit Hilfe der Bürger
Europäische Union, Bund, Länder und Kommunen: Alle politischen Ebenen sind bei der Integration der uns dieser Tage erreichenden Flüchtlinge gefragt. „Die Sorgen der Bürger sind dabei ernst zu nehmen – polemischer Ausländerhass muss jedoch vehement zurückgewiesen werden“, betont Rolf Schliephacke aus Wasbüttel, der im Gifhorner Kreistag die SPD anführt. mehr...

 
Einheitsgemeinde
 

EINMALIGE MÖGLICHKEIT ZUM GESTALTEN UNSERER ZUKUNFT

Welchen Nutzen hätte eine mögliche Einheitsgemeinde gegenüber der seit 1974 bewährten Samtgemeinde Isenbüttel? Und was motiviert unsere Volksvertreter dazu, überhaupt darüber nachzudenken? Fragen, die sich viele Bürgerinnen und Bürger stellen – und das vollkommen zu Recht. Britta Schliephacke, Vize-Bürgermeisterin der Gemeinde Wasbüttel, beleuchtet Vorteile und Nachteile. mehr...

 
Uwe Kunkel - Straßenausbausatzung
 

SPD WILL STRASSENSANIERUNG ÜBERALL BEZAHLBAR MACHEN

Marode Straßen und Schlaglöcher mag keiner gern. Für die Sanierung der Straße vor der eigenen Haustür tief ins Portemonnaie greifen, mag aber auch kaum jemand. Was also tun? Die Gemeinde Isenbüttel hat einen bahnbrechenden Weg eingeschlagen, der nun in der Nachbargemeinde Calberlah einen Nachahmer gefunden hat: Die Steuern für alle Bürger wurden geringfügig angehoben, aus dem Erlös werden nach und nach alle Straßen auf Vordermann gebracht – für die jeweiligen Anwohner ohne weitere Zuzahlung! mehr...

 

 

 
1 2